Facharzt für
Allgemeinmedizin
Chirotherapie
Ernährungsmedizin
Reisemedizin
Schmerztherapie
Vitalstofftherapie
Gelbfieber- Impfstelle
- Alle Kassen -

Dr. med. Edmund

SCHMIDT

So erreichen Sie uns

Hubertusstr. 2
85521 Ottobrunn
bei München

Tel: 089 / 62 98 71 20
Fax: 089 / 62 98 71 23
Mail: information@praxis-schmidt-ottobrunn.de

Sprechzeiten

Mo, Mi, Do 08:30 - 12:30
Mo, Mi, Do 16:00 - 19:00
Di 08:30 - 13:00
Fr 08:30 - 13:30
sowie nach gesonderter Vereinbarung

Auszeichnung Focus 2017

Praxis Flyer

Hier können sie eine kompakte Informationsbroschüre über unsere Praxis herunterladen: Praxis Flyer

Notdienste

Kassenärztlicher Notdienst:

Werktags: 20.00-7.00 Uhr
Wochenende/Feiertags:
7.00 - 7.00 Uhr

Telefon: 116 117

Empfehlen Sie uns auf Google+

Google+ Seite ansehen

Knochendichtemessung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

mg_9294-kleinDurch falsche Ernährung, mangelnder Bewegung und andere begünstigende Faktoren ist eine Osteoporose bzw. Knochenschwund in der Bevölkerung weit verbreitet. Osteoporose ist keine Frauenkrankheit. Ein Viertel der Patienten sind männlich. Eine ausgeprägte Osteoporose begünstigt wiederum die Entstehung von Knochenbrüchen, die im Alter eine große gesundheitliche Gefahr darstellen. Aus diesem Grund ist eine frühzeitige Diagnosestellung maßgeblich, um rechtzeitig therapeutisch einschreiten zu können. Auf dem deutschen Markt sind verschiedene Messmethoden zugelassen. Die meisten Methoden basieren jedoch nur auf Hochrechnungen und sind zum Teil sehr strahlenbelastend.

In unserer Praxis können Sie Ihre Knochendichte nach der einzigen wissenschaftlich anerkannten Methode, dem Fächerstrahl-DXA-Verfahren (Dual Energy X-Ray Absorptiometry) messen lassen. Diese DXA-Methode ist von der WHO (Weltgesundheitsorganisation) und der DGO (Deutsche Gesellschaft für Osteologie) anerkannt. Neben einer geringen Strahlenbelastung ist der Vorteil dieser Methode eine exakte Bestimmung der Knochenmineraldichte (Messgenauigkeit < 1%). Die verwendete Röntgenstrahlung entspricht etwa der Menge, die jeder Mensch im Laufe eines viertel Tages als natürliche Strahlung erhält.

Gemessen wird normalerweise an der Lendenwirbelsäule oder am Oberschenkelhals, alternativ am Unterarm.

Nach Besprechung des Ergebnisses und einer Beratung über eventuell notwendigen Therapien erhalten Sie eine Farbkopie des Befundes mit Ihren aktuellen Werten.

Risikofaktoren einer Osteoporose:

  • weibliches Geschlecht
  • frühe Eintritt der Menopause (Wechseljahre)
  • Vitamin-D-Mangel
  • Untergewicht, schlechte Ernährung
  • Nikotinabusus
  • hoher Alkoholkonsum
  • Kortisonbehandlung
  • Körpergröße-Verlust über 4 cm

Eine Osteopenie (Vorstufe der Osteoporose) und eine Osteoporose ist gut behandelbar. Wir beraten Sie gerne.

 

kd-auswertung kd-lws